Erste Schritte: Woche 3

Hallo meine Lieben, und willkommen zu dieser dritten Ausgabe unseres Erste-Schritte-Tutorials. Ich hoffe, es geht euch gut.

Wenn ihr mir bis hier her gefolgt seit und die ersten 12 Übungen abgeschlossen habt, dann seit ihr jetzt in der Lage, die ersten 19 Worte in Telugu zu verstehen. Das sind ca. 20% auf dem Weg zu 100 Worten. Herzliche Gratulation!!!

War das harte Arbeit? Nicht wirklich, richtig...? :-)

OK. Ich möchte Euch das wichtigste Geheimnis zum Lernen von Telugu verraten (jeder Sprache übrigens, wenn man diese Methode verwendet). Es ist:

Schritt 3: Passiv hören

Sobald Sie die Sätze verstehen, wenn Sie sie bewusst hören, können Sie mit Schritt 3 anfangen, dem Passiv-Hören. Stellen Sie die Lautstärke sehr niedrig ein, sodass sie die Stimme kaum hören können, und tun Sie was immer Sie zu tun haben, ohne auf das Telugu im Hintergrund zu achten. Jede Stunde unbewusstes Hören vertieft Ihr Sprachgefühl. Es geht direkt ins Unterbewusstsein. Warum auch immer Sie Telugu lernen, ob Sie Freunde besuchen, ein Verständnis für Mantren gewinnen oder Palmblatt-Bücher lesen wollen - sobald Sie dieses Gefühl für die Sprache entwickeln, werden Ihnen die Worte einfallen, wenn Sie sie brauchen. Es ist keine bewusste Anstrengung nötig. Es ist so einfach. Jede Stunde passiv hören verstärkt das Fundament Ihres Sprachverständnisses.

Ich hoffe Sie finden in der kommenden Woche etwas Zeit für das Passiv-Hören. Für alle die, die schon weiter gehen möchten, sind hier die neuen Sätze: Übung 13 bis 20.

Wir hören uns nächst Woche!
Viel Spaß!
Tom